Start Aktuelles Sebastian Vettel holt den Weltmeistertitel in der Formel 1 nach Deutschland

Sebastian Vettel holt den Weltmeistertitel in der Formel 1 nach Deutschland

745
0
TEILEN

Das spannendste Finale der Formel 1 Geschichte konnte Sebastian Vettel für sich entscheiden. Dabei gewann er nicht nur den Grand Prix von Abu Dhabi, sondern holte sich im letzten Rennen auch verdient den Weltmeistertitel.

Diverse Rechenbeispiele wurden für die unterschiedlichen Fälle im Voraus aufgestellt. Vettel, der von der Pole Position startete musste das Rennen gewinnen, Alonso durfte bestenfalls den fünften Platz belegen. Am Ende kam der zweifache Weltmeister Fernando Alonso nur als Siebter über die Ziellinie. Mit seiner ersten Führung in der Gesamtwertung und vier Punkten Vorsprung vor dem Spanier, hat Sebastian Vettel seinen Traum nun wahr gemacht und ist der jüngste Formel 1 Weltmeister aller Zeiten. Dies ist nicht zuletzt Vitaly Petrov im Renault zu verdanken, der den Ferrari Piloten über das ganze Rennen hinter sich halten konnte, und ihm so keine Chance gab, auf den für ihn so wichtigen vierten Platz aufzuschließen. Vettels Teamkollege Mark Webber fuhr das gesamte Rennen hinter seinem Konkurrenten Alonso her und war somit ebenfalls keine Bedrohung für den Deutschen.

Bereits letztes Wochenende in Brasilien hatten die Red Bulls die Konstrukteurs Weltmeisterschaft für sich entscheiden können. Die Leitung des Teams wurde anschließend kritisiert, als man sagte, es werde keine Teamorder bei Red Bull geben, die einen Fahre bevorzugen würde. Fernando Alonso hatte sich sieben Punkte erschlichen, als er im Sommer von seinem Teamkollegen vorbeigelassen wurde, nachdem Ferrari regelwidrig diesen Befehl erteilt hatte. Umso größer ist die Freude darüber, dass die Red Bulls nun auch in der Fahrerwertung den Titel geholt haben, ohne sich solcher Mittel bedienen zu müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here