Start Panorama Selbstmordanschlag in der Türkei

Selbstmordanschlag in der Türkei

589
0
TEILEN

Am Samstagabend hat in der türkischen Provinz Bingöl (Osttürkei) eine Selbstmordattentäterin drei Menschen mit in den Tod gerissen –  zwanzig weitere wurden verletzt, darunter auch ein Kind. Nach Angaben des CNN Turk starb einer der Schwerverletzten später im Krankenhaus.

Bisher gibt es kein Bekennerschreiben zum Anschlag, auch die Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar..

Die Frau zündete die Bombe vor einem Spielwarenladen in der Nähe des örtlichen Parteibüros der AKP. Das Büro gehört der islamisch-konservativen Partei von Recep Tayyip Erdogan, dem Ministerpräsidenten der Türkei.

Dennoch habe der Anschlag nicht direkt mit der AKP zu tun, sagte anschließend der türkische Innenminister Idris Naim Sahin. Der Gouverneur von Bingöl teilt die Ansicht des Innenministers und bekräftigte dessen Einschätzung.

Kurz nach dem Anschlag fanden Sicherheitskräfte eine weitere, unter einem Auto angebrachte Bombe, die entschärft wurde, bevor sie detonieren konnte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here