Start Sport Ski Abfahrt: Aksel Lund Svindal verteidigt seinen Titel in der Super-Kombination

Ski Abfahrt: Aksel Lund Svindal verteidigt seinen Titel in der Super-Kombination

752
0
TEILEN

Noch einmal gingen die Herren auf die Kandahar um sie in einer Abfahrt zu bezwingen. Die Strecke ist stets aufs Neue sehr schwer und kraftraubend. Durch den Verzicht von Kostelic fehlte der Führende dieser Weltcupwertung und damit auch der Top-Favorit auf den Titel.

Die Karten wurden also neu gemischt und nun würde  sich zeigen wer auf der Abfahrt zurecht kommt und im Slalom den Stangenwald beherrschen kann. Ondrej Bank (CZE) zeigte eine gute Leistung und eine super Abfahrt, auch sein Slalomtaltent zeigte sich. Bank lag dann auf dem 5. Platz.

Nach der Abfahrt führte Aksel Lund Svindal (Norwegen), der mit der Abfahrt diesmal gut zurecht kam, vor Beat Feuz (Schweiz) und Christof Innerhofer (Italien).

Bald wurde klar, das es schwer werden würde, dem Norweger den ersten Platz streitig zu machen, da es sich bei ihm um einen guten Slalomfahrer handelt. Dennoch lagen weiterhin Ondrej Bank und auch Zurbriggen (Schweiz) in guter Schlagdistanz auf eine Medaillie.

Der Kampf war also eröffnet und es gab kein Taktieren. Wer gewinnen wollte, musste voll auf Angriff fahren und konnte sich nicht auf dem guten Ergebnis aus der Abfahrt ausruhen.

Benjamin Raich (Österreich) eröffnete als 12. der Abfahrt den Kampf und legte eine Bestzeit hin. Die beiden folgenden Kontrahenten schieden aus, auch der nächste Läufer, der eher in der Abfahrt zur Hause ist, hatte im Ziel entsprechenden Rückstand und war daher keine Bedrohung mehr.

Im weiteren Verlauf schied dann noch so mancher aus, auch Zurbriggen erwischte es. Nun standen nur noch fünf Athleten oben. Unter den Favoriten fiel derweil Ondrej Bank hinter Benjamin Raich zurück.

Peter Fill (Italien) schaffte es dann, seinen Vorsprung ins Ziel zu retten und Christof Innerhofer (Italien) konnte auf  der Strecke seinen Vorsprung ausbauen und hatte erneut eine Medaille sicher.

Beat Feuz (Schweiz) der Innerhofer noch hätte gefährlich werden können fädelte ein und somit gab es für Italien gleich zwei Medaillen.  Dass Aksel Lund Svindal sich den Titel sicherte, daran konnte niemand mehr etwas ändern. Damit verteidigte er auch seinen Titel in der Super-Kombination.

Ergebnis des Rennens somit: Aksel Lund Svindal (Norwegen) siegt vor Christof Innerhofer und Peter Fill (beide Italien).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here