Start Sport Skispringen: Severin Freund fliegt in Willingen zum Sieg

Skispringen: Severin Freund fliegt in Willingen zum Sieg

750
0
TEILEN

Jubel in Willingen über den Heimsieg von Severin Freund. Bereits nach dem ersten Durchgang führte der 22jährige und lies sich diese Führung auch im zweiten Durchgang nicht mehr nehmen.

Er siegte vor dem Österreicher Martin Koch und dem Schweizer Simon Amann. Aber was Freund schaffte, motivierte seine Teamkollegen scheinbar nicht ausreichend und reichte nicht, um sie zu ähnlichen Leistungen anzufeuern.

Martin Schmitt wurde nur 20., Pascal Bodmer 27. und Stephan Hocke 29. Für Michael Neumeyer und Michael Uhrmann blieben mit den Plätzen 32 und 33 im zweiten Durchgang nur die Rolle als Zuschauer übrig.

Severin Freund wird immer mehr zu einen Mitfavoriten für die Nordische Ski WM vom 23.2. bis 6.3.2011 in Oslo (Norwegen). Im Moment ist er der einzige Deutsche der mit den großen Springern aus den anderen Nationen mithalten kann.

„Das ist absolut genial und ein Hammer-Gefühl, zu Hause zu gewinnen. Es ist super gelaufen und einfach nur geil“, sagte Freund nach seinem Sieg vor geschätzten 10 000 Fans.

Bereits gestern hatte Freund durch seine beiden Sprünge dem deutschen Team zu einem spektakulären 2. Platz im Teamspringen verholfen. Dabei zeigten sich auch Martin Schmitt, Michael Neumeyer und Michael Uhrmann in deutlich besserer Form als heute.

Dabei feierte Schmitt gestern nicht nur den 2. Platz hinter Österreich und vor Polen, sondern auch seinen 33. Geburtstag: „Es ist natürlich schön, am Geburtstag auf dem Podest zu stehen. Das war ein toller Wettkampf“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here