Start Technik Skype – Neues vom VoIP-Anbieter

Skype – Neues vom VoIP-Anbieter

633
0
TEILEN

Nach den Problemen der Vergangenheit, ist der VoIP-Anbieter Skype nun wieder dabei, positive Schlagzeilen zu machen – und das in mehrfacher Hinsicht.

Zum einen startet das neue Modell der kostenpflichtigen Gruppenvideotelefonie.

Für Benutzer von Skype in der Version 5 für das Betriebssystem Microsoft Windows, hatte Skype die Videokonferenzen im Rahmen eines Betatests zunächst kostenlos angeboten, künftig ist jetzt ein ḱostenpflichtiges Premiumpaket erforderlich, will man die Funktion der Gruppenvideoanrufe weiterhin für sich nutzen.

Zudem will Skype seine Position im Bereich der Mobilgeräte ausbauen

Aus diesem Grund übernahm der VoIP-Anbieter das erfolgreiche Start-Up Unternehmen Qik.  Qik bietet seinen mittlerweile über fünf Millionen Nutzern eine Software, mit dessen Hilfe die Benutzer eines Smartphones mobile Video-Streams aufnehmen können.

Skype sieht diese Technologie als sinnvolle Ergänzung zur bisherigen, konventionellen Videotelefonie an. Beide Geschäftspartner schweigen über die Höhe des Kaufpreises.

Darüber hinaus soll Skype nun auch die Blue-Ray Player erobern.

So kündigten die beiden japanischen Elektronikkonzerne Sony und Panasonic an, Player mit Skype-Unterstützung bereits zum März auf den amerikanischen Markt zu bringen. Die Geräte benötigen aber jeweils separate Webcams oder Adapter, weshalb zu vermuten ist, dass sie sich im oberen Preissegment bewegen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here