Start Technik Sonnensturm rast mit hohem Tempo durchs All in Richtung Erde

Sonnensturm rast mit hohem Tempo durchs All in Richtung Erde

1343
0
TEILEN

Beeindruckende Bilder lieferte jüngst die US-Sonde SDO der amerikanische Raumfahrtbehörde NASA. Die Aufnahmen des Sonnenforschungssatelliten zeigen das Ausmaß einer unglaublich heftigen Eruption auf der Sonne. Entsprechend groß sind auch die Zugriffszahlen auf Videoportalen wie YouTube.

Dieser gewaltige magnetische Sturm, auch Sonnensturm genannt,  könnte in den nächsten Tagen  Auswirkungen auf die Erde haben. Der US-Wetterdienst gab eine entsprechende Warnung heraus. Durch eine freigesetzte Partikelwolke könnte es auf der Erde zu GPS-Störungen kommen.

Beeinträchtigt könnten Handy-Netze, TV und Stromnetze sein. Betroffen seien auch der Flug-und Schiffsverkehr.

Telekommunikationssatelliten und Satelliten für das Navigationssystem GPS kreisen in rund 20.000 Kilometern Höhe um die Erde. Die moderne Luft-und Schifffahrt ist von diesen Satelliten weitgehend abhängig.

Die Störungen seien, so die Meinung der Experten, am Mittwoch gegen 20:00 Uhr MESZ zu erwarten.

Nun rast der Partikelsturm durchs All und bewegt sich mit Geschwindigkeiten von 1400 Metern pro Sekunde in Richtung Erde. Wissenschaftler rechnen damit, dass ein möglicher Störfall in 24 Stunden vorbei sein sollte.

Allerdings ist ebenso damit zu rechnen, dass selbsternannte Weltuntergangspropheten ein derartiges Naturschauspiel als Hintergrund für Verschwörungstheorien und Voraussagen aller Art nutzen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here