Start Sport Souveräner Start für Nowitzki und die Mavs

Souveräner Start für Nowitzki und die Mavs

633
0
TEILEN

Die Dallas Mavericks starten die NBA Saison mit einem souveränen Sieg. Obwohl das Team um Dirk Nowitzki 101:86 gewann, machten es die Charlotte Bobcats zwischendurch noch spannend. Zunächst gingen die Mavericks mit 16:0 klar in Führung bis Boris Diaw für die Bobcats die ersten Zähler holte. Von da an schien das erste Viertel eine einzige Aufholjagd von Charlotte zu sein, die das Team aus Dallas nur bedingt verhindern konnte. Beim Stand von 25:21 zu Beginn des zweiten Viertels gelang es dem Team von Michael Jordan dann zwischenzeitig sogar die Führung zu übernehmen. Die Mavericks konnten sich aber noch mit einer 49:45 Führung in die Halbzeit retten. Ab diesem Zeitpunkt schien das Spiel entschieden. Das dritte Viertel endete 80:67. Im letzten Spielabschnitt kam Charlotte noch einmal bis auf 9 Zähler ran, die Schlussphase meisterte Dallas letztendlich aber souverän und verhinderte größtenteils die Offensivangriffe der Gegner.

Für Trainer Carlisle war dieses Match eine Bestätigung seiner vorgenommenen Transfers. Zwar war Dirk Nowitzki zweifellos der Spieler der Begegnung. Dieser gab sich aber gleichzeitig zufrieden mit den Neuzugängen. Besonders von Tyson Chandler, der acht Punkte und acht Rebounds holte, war der Deutsche begeistert. Er selbst hatte mit 28 Punkten und 13 Rebounds den größten Anteil am Sieg der Mannschaft. Noch beeindruckender ist dabei allerdings seine Trefferquote. Er netzte 11 von 13 Würfen aus dem Feld und wandelte alle sechs Freiwürfe in Punkte um. Damit ist der erfolgreichste deutsche NBA Spieler gerade auf dem besten Weg einen Rekord aufzustellen. Mit 78 Freiwürfen, die er in Folge einnetzte, rückt er vor auf Platz vier der ewigen Bestenlist. Der erste Platz von Michael Williams mit 97 aufeinanderfolgenden eingenetzten Freiwürfen ist dadurch ebenfalls in Reichweite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here