Start Wirtschaft Starbucks auf Expansionskurs

Starbucks auf Expansionskurs

1235
0
TEILEN

Die amerikanische Kaffeehauskette Starbucks plant ihr Geschäft in Deutschland deutlich auszubauen. Dies teilte der Chef des weltweit größten Unternehmens im Bereich der Coffeebars, Howard Schultz, am heutigen Donnerstag dem Handelsblatt mit. Von doppelt oder gar dreimal mehr Filialen als bislang in Deutschland bestehen ist die Rede.

Bislang gibt es in Deutschland nur 150 Cafés. Bei weltweit 17.000 Filialen ist das nicht viel. In den USA – dem Ursprungsland Starbucks, gibt es in jeder Stadt zahlreiche Filialen. Das grüne Logo ist aus den urbanen Zentren Amerikas nicht mehr wegzudenken. Allein im Big Apple gibt es 180 Cafés.

Dabei sind die Deutschen ganz verrückt nach Starbucks. Doch eine Expansion werde nun definitiv in Angriff genommen, denn man sehe das Potential auf dem deutschen Markt. Auch könne der Vorstandschef eine Übernahme nicht ausschließen, Starbucks stünde finanziell sehr gut und schuldenfrei da.

Schultz gab außerdem bekannt, dass das Unternehmen vorhabe, Backwaren von den lokalen Bäckereien zu kaufen und diese dann in den Starbucks Cafés anzubieten. Auch stünde auf der Agenda, zusätzliche Speisen, die dem deutschen Essensgeschmack entsprechen, auf den Speiseplan zu nehmen.

Starbucks scheint mit dem Prinzip der Adaption des Angebots auf lokale Geschmäcker gut zu fahren. In China hat die Kette bereits erfolgreich umgesetzt, dass die Snacks und Backwaren weniger süß sind und auch in kleineren Portionen angeboten werden. 

Diese Anpassung an kulturelle Gegebenheiten kommen bei den Kunden des Global Players gut an.

Der Erfolg Starbucks zeigt sich deutlich: Im dritten Geschäftsquartal stieg der Umsatz der Kaffeehauskette im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar. An jährlichem Gewinn macht das Unternehmen ca. 280 Millionen Dollar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here