Start Aktuelles Streitschlichter von S-Bahn-Schlägern attackiert

Streitschlichter von S-Bahn-Schlägern attackiert

631
0
TEILEN

Hamburg – Wieder einmal kam es zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen einer jugendlichen Schlägerbande und einem zivilcouragierten Mann. Am Hamburger S-Bahnhof Veddel wird der Mann in der Silvesternacht brutal zusammengetreten.

Als die Polizei gegen 1.20 Uhr am Tatort eintrifft, fliehen die Angreifer und lassen ihr bewusstloses Opfer mit Schädelprellungen und Schürfwunden zurück. Das Krankenhaus stellte keine Lebensgefahr fest, der Mann ist wieder ansprechbar.

Laut Zeugenaussagen kam es in der S-Bahnlinie S3 zu einem Streit zwischen einem Jugendlichen und einem älteren, bisher unbekannten Mann. Der Streitgrund ist ebenfalls unbekannt, dass spätere Opfer mischte sich jedoch ein. Erst als er auf dem Bahnhof Veddel ausstieg, stieß die 3köpfige Gruppe zu und trat auf den am Boden liegenden Mann ein.

Die Bundespolizei, die für Übergriffe auf Bahnhöfen und in Zügen zuständig ist, hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Videoaufzeichnungen vom Bahnhof zeigen die Täter eindeutig. Die Bilder dürfen jedoch erst zur öffentlichen Fahndung genutzt werden, wenn alle anderen Fahndungsmittel erfolglos sind und ein Gericht die Veröffentlichung anordnet.

Zeugen des Übergriffs werden gebeten,  sich unter der Hamburger Telefonnumer 040 / 669950-5555 an die Bundespolizei wenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here