Start Sport Super-G: Österreichischer Doppelsieg im Heimrennen

Super-G: Österreichischer Doppelsieg im Heimrennen

614
0
TEILEN

Im Österreichischen Hinterstoder fand der Letzte Super-G der Herren vor der am Montag beginnenden Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen statt. Das Wetter war herrlich, kaum Wind und strahlender Sonnenschein erwarteten die Läufer.

Der Kurs ist sehr stark drehend gesetzt. Der schwedische Trainer berücksichtigte die Diskussionen um Geschwindigkeit und die Sicherheit der Athleten und setzte den Kurs entsprechend.

Hannes Reichelt ging als 9. an den Start. Er legte als Erster eine fehlerfreie Fahrt hin und hatte am Ende im Ziel über 1 Sekunde Vorsprung auf den bis dahin Führenden.

Ivica Kostelic erreicht im oberen Teil der Strecke eine neue Bestzeit, kann sie aber nicht halten und verliert im mittleren Teil erheblich. Im Ziel ist er zunächst einmal Zweiter hinter Reichelt.

Der Nächste ist Bode Miller (USA), der im oberen Teil einen Husarenritt hinlegt, wie sie für ihn typisch sind. Er liegt schon halb im Schnee, zieht aber dennoch seine Kurven und hat zu Beginn fast eine halbe Sekunde herausgefahren.

Doch auch er verliert im mittleren Teil an Fahrt und schiebt sich im Ziel auf eine Zwischenposition an zweiter Stelle, zwischen Reichel und Kostelic mit einem Rückstand von 0,93 Sekunden.

Dann kam Benjamin Raich (Österreich), dem es ebenso erging wie den anderen Athleten. Auch er gewann zunächst einen Vorsprung im oberen Teil den er dann im weiteren Verlauf verlor. Dennoch ist er im Ziel nur 0,34 Sekunden zurück.

Die anderen Topfahrer können mit ihren Leistungen nicht in den Kampf um das Podest eingreifen, somit wird der Lauf von Reichelt weiter aufgewertet.

Das Ergebnis der Herren stand praktisch bereits fest: Hannes Reichelt gewinnt vor seinem Teamkollegen Benjamin Raich und dem US-Amerikaner Bode Miller.

Ski Alpin – Riesenslalom der Damen

Bei den Damen war das Rennen zu Ende, noch bevor es begonnen hatte – nichts ging mehr. Auf der anderen Seite der Alpen hat ein Orkan den Start verhindert. Nun wird versucht, diesen Lauf morgen noch nachzuholen, bevor am Montag die WM beginnt.

Gerade bei den Damen waren schon zuvor viele Rennen witterungsbedingt ausgefallen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here