Start Panorama Suzidiversuch: Jugendliche zünden sich an

Suzidiversuch: Jugendliche zünden sich an

784
0
TEILEN
Polizeiauto
Berlin: Polizist feuert versehentlich auf Kollegen

In Eslohe (Hochsauerlandkreis) haben sich offenbar zwei Jugendliche im Rahmen eines gemeinsamen Suizidversuchs mit Benzin übergossen und sich angezündet.

Das Unglück geschah bereits am Dienstagnachmittag, wurde jedoch gestern erst bestätigt. Die von einem Zeugen alarmierten Rettungskräfte konnten einem 16-Jährigen Jungen nicht mehr helfen, er starb noch am Unfallort an schweren Verbrennungen.

Ein 13-Jähriges Mädchen wurde mit lebensbedrohlichen Verbrennungen in ein Spezialklinik gebracht. Der gesundheitliche Zustand sei sehr kritisch, hieß es.

Am Donnerstag bestätigte die Staatsanwaltschaft Arnsberg entsprechende Medienberichte. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Selbstmordversuch aus, auch wenn das mögliche Motiv nach wie vor unklar sei und kein Abschiedsbrief gefunden wurde.

Da es allerdings keinerlei Hinweise darauf gibt, dass ein Dritter in den tragischen Vorfall verwickelt ist und auch die Anwendung von Zwang ausgeschlossen wird, dürften die Ermittlungen demnächst eingestellt werden, sofern sich nicht deutliche Hinweise ergäben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here