Start Aktuelles Todestag von Robert Enke

Todestag von Robert Enke

742
0
TEILEN

Heute vor einem Jahr wurde die Fußballwelt von einer Schlagzeile geschockt: „Robert Enke ist tot!“ Der deutsche Nationaltorhüter hatte sich am 9. November 2009 vor einen fahrenden Zug geworfen. Ein Selbstmord wie sich später heraus stellte.

Hinterlassen hat er einen Abschiedsbrief in dem er seine Misere erklärt. Er litt unter Depression, kam mit dem Druck nicht mehr klar. Seine Frau erzählte am nächsten Tag vor der Presse, dass auch die Beziehung darunter zu leiden hatte. Für den Torwart von Hannover 96 war das wohl alles zu viel.

Aus seinem Freitod wurde schnell eine öffentliche Debatte über das Thema Depression. Als prominentestes Beispiel im deutschen Fußball kam die Geschichte von Sebastian Deisler wieder hoch. Als großes Talent gehandelt, kam auch er schnell in eine Phase der Depression.

Er ging mit diesem Thema allerdings offen um und schaffte es, seine Probleme zu verarbeiten und sein Comeback zu feiern. Bis ihn die Enttäuschung nicht an der WM 2006 teilnehmen zu können, wieder zurückwarf und er kurzer Hand seine Karriere beendete.

In Hannover und ganz Deutschland werden die Menschen Robert Enke ein weiteres Mal gedenken. Wieder rückt das Problem von Depressionen aufgrund von zu hohem Druck und Medienbelastung für einen Tag ins Rampenlicht. Und wieder wird sich daran nichts ändern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here