Tödlicher Autounfall des österreichischen Skirennläufers Björn Sieber

Tödlicher Autounfall des österreichischen Skirennläufers Björn Sieber

7877
0
TEILEN

Am Sonntag sollte der österreichische Skirennläufer Björn Sieber (23) zum Saisonauftakt in Sölden als Vorfahrer im Riesenslalom starten.

Am heutigen Freitag, den 26. Oktober, melden Medien den Tod des jungen Skifahrers, der aufgrund eines Verkehrsunfalls ums Leben kam.

Nach Darstellung der Vorarlberger Polizei, fuhren Björn Sieber und dessen Bruder in einem VW Bus von Schwarzenberg im Bregenzerwald auf schmaler Straße talabwärts. Als ihnen gegen 12:35 Uhr ein weiterer Kleinbus entgegen kam, missglückte ein Ausweichversuch, so dass der Bus mit den beiden Männern insgesamt 70 Meter einen Abhang hinabstürzte.

Aufgrund des Umstands, dass beide Personen nicht angeschnallt waren, wurden die Männer aus dem Wagen geschleudert. Für Björn Sieber kam jede Hilfe zu spät – sein Begleiter wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Kondolenzbuch auf der Webseite des Sportlers, haben sich bereits zahlreiche Fans im Gedenken an  Björn Sieber, der nur 23 Jahre alt wurde, eingetragen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT