Start Wirtschaft Tognum AG stellt Brennstoffzellenaktivitäten ein

Tognum AG stellt Brennstoffzellenaktivitäten ein

512
0
TEILEN

Der Motorenbauer Tognum teilte heute mit, dass er seine Produktion von umweltschonenden stationären Brennstoffzellen einstellt.
Das Unternehmen begründete die Entscheidung mit der Ansicht, dass das Geschäft global nicht kommerzialisierbar wäre. Tognum wollte stationäre Brennstoffzellen zur umweltfreundlichen Energieerzeugung für Strom sowie Heizkraft herstellen.

Der Hersteller von Motoren und Antrieben, die mit Gas und Diesel betrieben werden, wollte sich ursprünglich mit der stationären Brennstoffzelle ein weiteres Standbein erschließen. Die Technik gilt jedoch noch nicht als ausgereift, das Unternehmen konnte keinen Partner für diese Geschäftssparte finden. Verhandlungen mit mehreren in Asien ansässigen Firmen scheiterten, sodass sich Tognum für den Rückzug entschied. Dies kostet das Unternehmen vorraussichtlich 60 Millionen Euro, welche als nicht-operative Einmalbelastung abgeschrieben wird.

Für das Jahr 2010 bestätigte der Hersteller seine Umsatzprognose von 2,55 Milliarden Euro und informierte gleichzeitig, dass die bisherige Dividendenpolitik beibehalten werde.
Es werden 30 bis 50 Prozent des bereinigten Konzernüberschusses ausgeschüttet. Im kommenden Jahr will Tognum ein Umsatzwachstum von zehn Prozent erreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here