Start Aktuelles Tony Curtis – Leben eines verstorbenen Idols

Tony Curtis – Leben eines verstorbenen Idols

813
0
TEILEN

Tony Curtis – Leben eines verstorbenen Idols

Der amerikanische Schauspieler Tony Curtis ist gestern im Alter von 85 Jahren gestorben.
Vor drei Jahren erlitt er eine Lungenentzündung,von der er sich nicht mehr richtig erholte.
Tony Curtis starb im Beisein seiner Ehefrau, die ihn jahrelang pflegte, in seinem Haus in Los Angeles.
Die Eltern  von Tony Curtis waren deutsch-jüdische Einwanderer.Mit ihnen und seinen beiden Brüdern lebte er in ärmlichen Verhältnissen zuerst in Manhattan,dann in der Bronx.
Statt regelmäßig zur Schule zu gehen, trieb er sich lieber auf dem Broadway und in Kinos herum und stand kurz davor von der Schule verwiesen zu werden.
Tony Curtis diente ab 1943 auf einem U-Boot der US-Marine und verletzte sich, gegen Ende des Krieges bei einem Arbeitsunfall so schwer, so daß er den Dienst quittieren mußte. Nach  seiner Genesung im Jahre 1945 lebte er von einer Kriegsversehrtenrente und besuchte für kurze Zeit wieder die High School. Abends trat er als Komparse  und in kleineren Nebenrollen in New Yorker Theatern auf und nahm ab 1947 Schauspielunterricht bei Erwin Piscator. Von einem Talentsucher der Universal Studios entdeckt, bekam er ein Flugticket  nach Los Angeles und einen Vertrag .
In der Folge begann eine Karriere zu deren Höhepunkten Filmklassiker wie „Manche mögen`s heiß“ zählten. Auch privat machte Tony Curtis zeitlebens von sich reden. Berichte über seine insgesamt 4 Ehen sowie Alkohol- und Drogenexzesse füllten immer wieder die Gazetten.
Tony Curtis, ein Star mit Ecken und Kanten verstarb 85jährig.