Home Aktuelles Touristenrekord in Bethlehem – Bürgermeister fordert Sanktionen gegen Israel

Touristenrekord in Bethlehem – Bürgermeister fordert Sanktionen gegen Israel

Aufschwung in Bethlehem: Eine Rekordzahl von rund 1,4 Millionen Touristen hat in diesem Jahr den Geburtsort Jesu besucht, während der Weihnachtstage werden weitere 90.000 erwartet.

Das israelische Tourismusministerium hat einen kostenlosen Pendelverkehr zwischen Jerusalem und der Kleinstadt in den palästinensischen Autonomiegebieten eingerichtet. Nach Ansicht der israelischen Regierung hat sich auch die gemeinsame israelisch-palästinensische Werbung für Bethlehem ausgezahlt.

Bethlehems Bürgermeister Victor Batarseh sieht das jedoch völlig anders. Er forderte umfassende Sanktionen gegen Israel, und zwar in den Bereichen Handel, Sport, Bildung und Kultur. Strafmaßnahmen seien das einzige wirksame Mittel.

Mit Israel zu verhandeln sei hingegen Zeitverschwendung, so das katholisch-marxistische Stadtoberhaupt. Batarseh ärgere sich darüber, dass viele Touristen tagsüber Bethlehem besuchten, die Nacht aber in Jerusalemer Hotel verbrächten, hieß es.

Artikel mit Erlaubnis des israel heute Magazins, www.israelheute.com

Keine Kommentare vorhanden

Antworten