Start Panorama Traumschiff-Kapitän gestorben

Traumschiff-Kapitän gestorben

828
0
TEILEN
Traumschiff, Foto: Gulp
Traumschiff, Foto: Gulp

In der Süddeutschen Zeitung war in einer, von der Familie aufgegebenen Todesanzeige zu lesen: „Heinz Weiss ist verstorben“ – zunächst ein Name unter vielen.

Der in Stuttgart geborene Heinz Weiss,  dürfte jedoch vielen Lesern vor allem als „Traumschiffkapitän Heinz Hansen“ bekannt sein. Er verstarb in der Nacht vom 20. auf den 21. November im Alter von 89 Jahren in Grünwald bei München.

Die Zeitschrift „Bunte“ berichtete in ihrer Online-Ausgabe, dass der Schauspieler bereits am Samstag verstorben sei. Der Todesfall wurde „Welt Online“ von der Produktionsfirma Polyphon bestätigt.

In den Jahren 1983 bis 1999 war er insgesamt 27mal in dieser Rolle zu sehen. Heinz Weiss spielte in mehr als 150 Filmen und TV-Serien mit.

In der Rolle des deutschen Soldaten Clemens Forell in Fritz Umgelters Verfilmung des Buches „Soweit die Füße tragen“ von Josef Martin Bauers , die eine Einschaltquote von 90%  erreichte, wurde Heinz Weiss nicht nur dem deutschen Publikum erstmals in größerem Maßstab bekannt,  dies stellte auch seinen  seinen endgültigen Karrieredurchbruch dar.

Beim Massenpublikum beliebt wurde der Schauspieler aber in seiner Rolle als Kapitän des „Traumschiff“-Dauerbrenners.

Nach einer nie ganz ausgeheilten Kriegsverletzung erlitt Weiss 1999 eine  Blutvergiftung. Dem Schauspieler musste das rechte Bein amputiert werden. Seitdem saß Weiss im Rollstuhl.

Der bekannte und beliebte Schauspieler wird am kommenden Sonnabend beigesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here