Start Panorama Überlebenschance von Michael Douglas bei 20 Prozent?

Überlebenschance von Michael Douglas bei 20 Prozent?

751
0
TEILEN

Ein Pressesprecher von Michael Douglas sagt, dass die Chancen nach einer achtwöchigen Chemo- und Strahlentherapie gut stehen, seinen Rachenkrebs besiegt zu haben. Angeblich soll es ganz und gar nicht so sein, sagt das US-Magazin „Star“.

Eine deutliche Sprache sprechen die aktuellen Fotos von Michael. Ihn haben die vergangenen acht Wochen mit der aggressiven Chemo- und Strahlentherapie schwer mitgenommen. Der 66-jährige begleitet seine kleine Tochter Carys, 7 zur Schule und sieht abgemagert und blass aus. Michaels Miene lässt aber erkennen, dass er guter Dinge ist.

Grund soll er dazu auch haben. Das Schlimmste soll Michael wohl überstanden haben, das sagt sein Pressesprecher Alan Burry. Sollte Michaels Therapie angeschlagen haben, muss er sich in den kommenden Wochen nur von deren negativen Nebenwirkungen erholen.  Ob er den Rachenkrebs besiegt hat, sollte sich in dieser Zeit zeigen.

Die aktuelle Ausgabe der Promi-Zeitschrift „Star“ sieht hingegen schon Michaels letzte Stunden nahe. Viel zu schlecht sieht der Schauspieler aus, um von einer Genesung sprechen zu können, das lässt ein Krebs-Experte wissen. Die Chancen würden bei nur 20 Prozent liegen.

Michael und seine Frau Catherine-Zeta-Jones sollen mit Schlimmsten rechnen, das will „Star“ in Erfahrung gebracht haben. Catherine war wohl gezwungen ihre Reise zum Wales-Besuch Ende September abzubrechen um zu ihm nach New York zurückzukehren. Ein Freund meinte, dass sich Catherine Sorgen gemacht habe, dass sie Abschied von Michael nehmen müsse.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here