Start Wirtschaft Überschuldung deutscher Haushalte

Überschuldung deutscher Haushalte

710
0
TEILEN

Auch, wenn der aktuelle Aufschwung sich auf lange Sicht durchaus auch positiv auf die Verbraucher ausüben wird, so haben viele Haushalte noch immer mit den Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise zu kämpfen. Die Zahl der privaten Insolvenzen wird dieses Jahr laut Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) auf ein Rekordhoch ansteigen.

In Zeiten der Wirtschaftskrise als viele Angestellte zu Zeitarbeitern wurden oder gar arbeitslos waren, begann für diverse deutsche Familien eine Phase der Verschuldung, die über das vertretbare Maß hinausging. Da nicht mehr das gewohnte monatliche Einkommen ins Haus flatterte, hatten viele Menschen Probleme, sich an einen neuen Lebensstandard zu gewöhnen.

So kam es, dass die Ausgaben gegenüber den Einnahmen permanent höher lagen. Als Konsequenz sammelte sich eine extrem hohe Verschuldungsrate an, mit deren Ausmaßen die Privatleute nicht gerechnet haben.

Die Folge: So viele Privatleute wie noch nie können dieses Jahr ihre Schulden nicht zahlen. Aktuell gelten mehr als drei Millionen Haushalte als überschuldet. Für 2010 erwartet die Inkasso-Branche die Rekordzahl von 110.000 Verbraucherinsolvenzen. Im vergangenen Jahr seien es mit insgesamt 101.000 Insolvenzen 9.000 weniger gewesen.

Das Ende der Krise birgt sogar neue finanzielle Gefahren: Im aktuellen Aufschwung steigt wieder die Neigung vieler Käufer, sich zu verschulden. Denn endlich will man sich mal wieder etwas richtig Schönes leisten, obwohl der Schuldenberg noch immer gewaltig ist! So tappen viele Verbraucher erneut oder spätestens jetzt in die prekäre Schuldenfalle.

Besorgniserregend sei vor allem, dass sich immer mehr junge Menschen verschulden. Gründe seien zu hohe Konsumausgaben, ein schlechtes Vorbild des Elternhauses und mangelnde Eigenverantwortung. Hier fehlt es laut Meinung der Experten an einer professionellen Finanzaufklärung, etwa durch verpflichtende Angebote in den Schulen.

Was die Zahlungsmoral anbelangt, so sei diese aktuell jedoch wieder gestiegen. Die Deutschen begleichen ihre Rechnungen wieder pünktlich. Problematisch entwickelte sich allerdings die Zahlungsmoral bei Käufen im Internet. 57 Prozent der Inkasso-Unternehmen, die den Einzug von Forderungen übernehmen, berichteten davon, dass die deutschen Verbraucher bei Käufen, die sie online im Internet tätigen, nachlässiger mit der Bezahlung sind, als wenn sie direkt in einem Geschäft einkaufen gingen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here