Start Panorama UFO-Sichtung in den USA

UFO-Sichtung in den USA

764
0
TEILEN

Die Bewohner der Ostküste der USA sind besorgt über ein mysteriöses Flugobjekt.
Der seltsame Kondensstreifen gibt auch Regierungsstellen Rätsel auf.

Nicht erst seit dem Kinofilm „Independence Day“ (1996) oder dem „UFO-Absturz“ von Roswell (1947) sind die US-Amerikaner sensibilisiert für ungewöhnliche Himmelsphänomene.

Ein Helikopter der CBS-Tochter KCBS filmte das ungewöhnliche Schauspiel.  Der US-Nachrichtensender CBS veröffentlichte das Videomaterial auf seiner Website. Dort ist zu sehen, wie eine Art langer Kondensstreifen diagonal zur Kamera in den Himmel aufsteigt.
Das Video ist bei Youtube zu sehen.

Das Verteidigungsministerium der USA zeigte sich in diesem Fall ungewöhnlich offen. So ließ das Pentagon über seinen Sprecher Oberst Dave Lapan erklären, man wisse genau genommen nicht, worum es sich dabei handele. Man habe keine Kenntnis über einen zivilen oder militärischen Rakentenstart in diesem Gebiet.

Im Gegensatz zum Pentagon lässt das Nordamerikanische Luftverteidigungskommando (NORAD) in seiner Aussage eine gewisse Hybris erkennen:  Einerseits weiß man dort ebenfalls nicht, welchen Ursprung der rätselhafte Kondensstreifen hat, andererseits ließ man jedoch zumindest offiziell Entwarnung geben.

Nach Kenntnis von NORAD habe es auch von anderen Staaten ausgehend keinen Raketenabschuss gegeben.

Während Regierung und Militär noch rätseln, meint ein privates Sicherheitsunternehmen die Ursache des Kondensstreifens zu kennen. Bei dem beeindruckenden Luftschauspiel habe es sich lediglich um den normalen Kondensstreifen eines Flugzeugs gehandelt, der durch die Abendsonne ungewöhnlich beleuchtet worden war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here