Start Panorama Unfall in belgischer Atomanlage – drei Menschen verstrahlt

Unfall in belgischer Atomanlage – drei Menschen verstrahlt

931
0
TEILEN

In Belgien ereignete sich am Dienstagnachmittag  in einer Wiederaufarbeitungsanlage ein Unfall. Die Atomanlage „Belgoprocess“ befindet sich in der Nähe der niederländischen Grenze. Drei Menschen wurden durch Plutonium, das in geringer Menge freigesetzt wurde verstrahlt, teilte die Nachrichtenagentur „Belga“ mit.

Ein Mitarbeiter der Atomanlage, sowie zwei Inspekteure der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEA) und der europäischen Atomgemeinschaft Euratom wurden  Opfer radioaktiver Belastung, als bei einer routinemäßigen Inspektion  überraschend ein Behälter mit Plutonium auf den Boden herabfiel. Bei dem Zwischenfall sei nur eine „extrem kleine Menge“ freigesetzt worden, sagte ein Sprecher des Unternehmens „Belgoprocess“.

Die kontaminierten Personen würden nun medizinisch untersucht.

Zu keiner Zeit habe irgendeine Gefahr bestanden,  weder für die Menschen in der Nähe des 9000-Seelen-Städtchens Dessel, noch für die Nachbarschaft und Umwelt,  da keine Radioaktivität aus der Anlage ausgetreten sei, teilte der Betreiber der Wiederaufarbeitungsanlage mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here