Start Panorama Unfallzeugin auf Standstreifen von Polizei überfahren

Unfallzeugin auf Standstreifen von Polizei überfahren

579
0
TEILEN
Polizeiauto
Berlin: Polizist feuert versehentlich auf Kollegen

Insgesamt 6 Schwerverletzte und drei leicht Verletzte sind die Bilanz einer Unfallserie auf der A66 nahe Schlüchtern.

Begonnen hatte die Serie mit einem fast alltäglichen Vorfall: Bei einem Überholmanöver einer 56 Jahre alten Frau platzte an ihrem PKW ein reifen, die Fahrerin konnte ihr Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Zwei vorbeifahrende Fahrzeugführer hielten an um Hilfe zu leisten. Kurz darauf prallte ein 51jähriger gegen eines der stehenden Fahrzeuge. Seine 63jährige Beifahrerin erlitt dabei eine Halswirbelprellung.

Das Fahrzeug kam von der Spur ab und rammte eine Motorradfahrschule, der 37jährige Fahrschüler zog sich beim darauf folgenden Sturz Prellungen zu.

Nachdem gegen 15 Uhr die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle so gut wie beendet waren, kam es zu einem weiteren Vorfall. Eine 31jährige Autofahrerin bemerkte die Polizeistreife auf dem Standstreifen und scherte auf die linke Spur aus. Dabei übersah sie das Auto eines 35jährigen Mannes. Beide Fahrzeuge kollidierten und kamen nach rechts ab. Dort stießen sie gegen den Streifenwagen der Polizei. Die danben stehenden Ordnungshüter hatten kaum genug Zeit, sich in Sicherheit zu bringen. Ein Polizist sprang über die Schutzplanke und erlitt dabei Prellungen, während sein Kollege von den Fahrzeugen erfasst wurde und mehrere Frakturen erlitt. Ein 26-jährige Beifahrer wurde, ebenso wie zwei fünf und sechs Jahre alte Kinder, schwer verletzt.

Die nachfolgenden Autofahrer hielten an der Unfallstelle an, darunter auch eine 64jährige Frau. Sie stieg in Richtung Standstreifen aus und wurde dort von einem gepanzerten Mercedes angefahren, den ein 27jähriger Polizist fuhr. Die Frau kam mit einer Platzwunde am Kopf,  Prellungen und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Der fahrende Polizist steht unter Schock.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here