Start Reisen und Touristik Urlaub ohne Kinder


Urlaub ohne Kinder


1869
2
TEILEN

Kinder sind das größte Glück auf Erden! Kinderfreundlichkeit wird fast überall auf der Welt groß geschrieben. Doch es gibt auch manche Paare, die kinderlos sind oder einfach einmal eine entspannte Zeit ohne ihre Quälgeister verbringen möchten. Monatelang wird hart gearbeitet, um dann endlich auf die ersehnte Reise zu gehen und vor allem eines zu tun: nichts! Zum Entspannen und Relaxen braucht man viel Ruhe und da sind kleine, aufmüpfige Kinder in den Augen dieser Gruppe Mensch einfach störend.

Natürlich herrscht auch unter Singles und jungen Erwachsenen der Trend zum Urlaub in „kinderfreier Zone“. Gerade im wohl verdienten Urlaub kann es manchmal recht Nerven strapazierend sein, wenn man am Pool liegend oder im Restaurant speisend permanent von Kindergeschrei umgeben ist.

Doch es gibt eine Vielzahl an Hotels, die hier Abhilfe schaffen können! Von Mallorca, den Kanaren über Italien, Nord- sowie Mittelamerika, Karibik und Kuba bis hin zu Afrika gibt es Angebote, die einen unbeschwerten Urlaub nur für Erwachsene ermöglichen. Clubs, Ferienanlagen und Hotels geben – oft etwas versteckt – Angaben darüber, ob Kinder erwünscht sind oder nicht. Manche geben auch ein Mindestalter an.

Es scheint ein lukratives Geschäft zu sein. Denn in den vergangenen Jahren sind immer mehr Reiseveranstalter auf den Trend „adults only“ aufgesprungen. Doch ist dies aus gesellschaftlich-moralischer Sicht vertretbar? Die Kleinen können sich nicht wehren, haben keine Lobby. Von Diskriminierung will hier niemand sprechen.

Doch was wäre mit anderen Beispielen? Hotels, in denen keine Rentner erlaubt sind? Clubs und Anlagen, die Behinderten den Zutritt verwehren? Sind solche Ausgrenzungen nicht vergleichbar? Die Gesellschaft würde sich auf jeden Fall dagegen auflehnen und Protestaktionen wären die Folge.

Es sollte machbar sein, ein gesundes Mittelmaß zu finden. Diejenigen, die Ruhe und Einsamkeit wünschen, müssen nach den Urlaubsformen suchen, die eben nicht einem klassischen Familienurlaub entsprechen. Kein Wunder, dass man im All inclusive Hotel auf Ibiza am Pool auf eine Schar Kinder trifft – wo, wenn nicht hier sollen Eltern mit ihren Schützlingen den Urlaub verbringen?

Auf einsamen Berghütten oder beim Backpacker-Trip durch Lateinamerika fällt die Chance auf einen solchen Zusammenstoß sehr viel geringer aus. Es ist also durchaus entscheidend, wo man seinen Urlaub bucht. Der gesunde Menschenverstand wird einem schon sagen, wie „riskant“ dies für das Kinder geplagte Gemüt sein wird.

2 KOMMENTARE

  1. Sorry, aber das ist Geschwafel! Warum spricht der Artikel den Ruhesuchenden ein AI-Strandhotel ab. Deshalb gibt es kinderfreie Angebote auch in warmen Ländern. Nämlich für die, die mit Berghütten oder Rucksack NICHTS am Hut haben.

  2. ich kann meinem Vorposter nur zustimmen, es gibt genug Hotels für Familien und nicht jeder findet nun mal schreiende Kinder toll, wenn ich für meinen Urlaub tief in die Tasche greife möchte ich mich erholen können und dürfen nicht von anderer Leute unerzogener Kinder genervt werden. Das es immer mehr solcher Hotels gibt zeigt, doch dass eine rege Nachfrage nach Kinderfreien Hotels gibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here