Start Wirtschaft USA stecken weiterhin in der Krise


USA stecken weiterhin in der Krise


1353
1
TEILEN

Die Zahlen sind erschreckend, aber entsprechen der derzeitigen Realität: 2010 haben in den USA 1,53 Millionen Menschen eine Privatinsolvenz beantragt. Im Vergleich zum Vorjahr waren das neun Prozent mehr. Dies teilte die Wirtschaftsauskunftei American Bankruptcy Institute (ABI) am Montag mit.

Demnach zeigt die Wirtschaftskrise in den Vereinigten Staaten noch immer ihre prekären Folgen. Die Einkommen sind niedrig und der Stand der Arbeitslosigkeit ist anhaltend hoch. Die Menschen haben kein Geld mehr, um ihre Haushalte aufrechtzuerhalten. Die Privatinsolvenz droht.

Die Zahl der privaten Insolvenzen hat in den USA 2010 den höchsten Stand seit fünf Jahren erzielt. 2005 waren ganze 2,04 Millionen US-Haushalte vom privaten Bankrott betroffen gewesen. Damals war der Anstieg der Privatinsolvenzen vor allem darin begründet, dass die Regierung eine Verschärfung der Insolvenzordnung erlassen hatte. Dies trifft auf 2010 dieses Mal nicht zu. Im vergangenen Jahr haben allein im Dezember 118.146 nordamerikanische Privatleute aufgrund von unbezahlbarer Schulden den Antrag auf Insolvenz stellen müssen.

Laut Meinung des American Bankruptcy Institute sei in Zukunft durchaus mit einer zunehmenden Zahl an Privatinsolvenzen zu rechnen. Da die Arbeitslosenzahlen keinen Grund zu optimistischen Zukunftsausblicken geben –  noch immer liegt die Quote hier bei zehn Prozent, die Einkommen in der gesamten Nation stocken und die Verbraucher sich zunehmend verschulden, sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis weitere Insolvenzen auf privater Ebene hinzu kämen.

Erst 2012 gehe man von einer langsamen Erholung der wirtschaftlichen Lage der Konsumenten aus. Die Verschuldung der Verbraucher werde auf mittelfristige Sicht zurückgehen und sich positiv auf die allgemeine wirtschaftliche Situation der amerikanischen Haushalte ausüben, so der geschäftsführende Direktor des ABI, Samuel Gerdano am Montag.

1 KOMMENTAR

  1. Amerika lässt sich ebenso viel Zeit wie unsere politiker, um dem Volk zu sagen dass das Land Pleite ist. Vorher will man wie immer nur das beste für uns.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here