Start Gesundheit Was ist Kernschmelze – Folgen radioaktiver Strahlung

Was ist Kernschmelze – Folgen radioaktiver Strahlung

2549
7
TEILEN

Momentan läuft ein Atomkraftwerk (AKW) in Fukushima ( Japan) nur noch über Batterien. Die japanische Regierung ist sehr besorgt und hofft, dass das Szenario einer Kernschmelze nicht eintritt. Zur Zeit scheint die Lage sehr ernst zu sein.

Helfer  versuchen mit letzten Wassertropfen den Reaktor von außen zu kühlen.  Nach dem starken Erdbeben der Stärke 8,9 auf der Richterskala fiel der Strom aus. Normalerweise gewährleisten AKW-eigene Turbinen und Notstromaggregate den Kühlvorgang. Mittlerweile sind sie außer Kraft.

Wenn die Kühlung des Reaktorkerns bei gleichzeitigem Versagen der Notkühlung  komplett ausfällt, so heizt der Brennstoff durch den radioaktiven Zerfall der Spaltprodukte und die dadurch entstehende Nachwärme den Reaktorkern auf. Die Nachwärme eines Atomkraftwerkes dieser Größe liegt bei rund 200 Megawatt.

Der Brennstoff kann sich bis auf Schmelztemperatur erhitzen, so dass die tragenden Strukturen versagen. In dieser Situation fällt die hoch erhitzte gesamte Schmelzmasse in den unteren Bereich des Reaktordruckbehälters und die Schmelzmasse kann sich durch die freigesetzte Wärme bis zum Boden des Reaktordruckbehälters durchbrennen.

Unkontrolliert kann hochradioaktives Material aus dem Reaktor in die Umgebung gelangen. Wenn die Dichtheit des Sicherheitsbehälters kompakt genug ist, kommt es nicht zwangsläufig zur Freisetzung radioaktiver Stoffe. Es ist zu hoffen, das dies bei dem AKW in Japan der Fall ist.

Folgen radioaktiver Strahlung

Bei Menschen hängen die Nachfolgeschäden der Radioaktivität von der Dauer-  Art und Stärke der Strahlen ab. Sofort auftretende Syptome bei starker „Bestrahlung“ sind Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber, Verbrennungen der Haut .

Eine zu hohe Strahlendosis führt zu inneren Blutungen, Haarausfall und schlimmstenfalls zum Tod. Diese Symptome waren auch bei den Opfern die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki im Jahr 1945 zu beobachten.

Noch heute haben nicht nur Japaner die damals die Atombomben überlebten mit den Spätfolgen wie Leukämie und anderen Krebsarten zu kämpfen. Wurde das Erbgut durch die radioaktive Strahlung geschädigt, so leiden noch die nachfolgenden

Generationen an Erbkrankheiten und körperlichen Missbildungen.

Japans Bevölkerung wird zur Zeit mit Kalium-Jodit-Tabletten zur Strahlungsabwehr versorgt. Diese Tabletten sorgen dafür, dass die Strahlen durch die Einatmung über die Mund-und Nasenschleimhaut nicht bis zur Schilddrüse vordringen.

7 KOMMENTARE

  1. oh man man kan nur beten das die es in japan schnell wieder hin bekommen ich glaube an euch

  2. Hier ein weiterführendes Buch zum Thema Kernschmelze:

    MYTHOS ATOMKRAFT
    EIN WEGWEISER
    Koordination: Felix Matthes
    Aus dem Englischen von
    Thomas Pfeiffer, Jochen Schimmang und Heinz Tophinke
    Hrsg. von der Heinrich-Böll-Stiftung

  3. letzt endlich war die Ursache für die AKW-Explosionen in Japan n u r der Stromausfall. Und nicht vorrangig das Erdbeben, nur ein Stromausfall genügt. Zum Beispiel Stromgenerator defekt oder Trafo defekt. Es gibt viele Gründe für einen Stromausfall das muss nicht unbedingt ein Erdbeben sein. Ganz normale Technik wie Trafos oder Generatoren oder elektronische Steuerungen können ausfallen und das Notkonzept hat Fehler das reicht für den GAU. 1/4 des erzeugten Stromes benötigen die AKWs für sich selber, vorrangig für Kühlung.
    Das heißt, es nicht unbedingt ein Erdbeben notwendig. Es reicht ein ganz normaler Stromausfall und die Kühlung versagt schlagartig. Notstrom-Diesel springen nicht an oder versagen auch.
    Kommt übrigens öfter vor als man glaubt auch in der EDV und in Krankenhäusern. Weil diese Notstromdiesel nur im Notfall gebraucht werden und zu wenig getestet werden die ruhen monatelang.
    Die Batterien (welche nur für die Steuerung da sind und nicht für die Pumpen selbst!) der AKWs reichen in Japan 6-Std. In deutschen AKWs nur 2-Std. !! Das zeigt doch wie anfällig diese Technik ist. Wir haben in der Vergangenheit einfach nur verdammt viel Glück gehabt.
    Also unser Gau ist vorprogrammiert. Alles eine Frage der Zeit. Bin gespannt was dann unsere Verantwortlichen uns erzählen? Unsere AKW sind über 30 Jahre alt und es wurde nichts oder nur wenig erneuert. Technisches und menschliches Versagen kommt öfters vor als wir wahrhaben möchten.
    Profit ist wichtig 1-Mio Gewinn/Tag/AKW Netto, – nicht Umsatz – sondern Gewinn!!!! Der Strom wird deswegen nicht billiger auch wenn die Schrottmeiler schon längst bezahlt sind. Immer teurer, höchste Strompreise weltweit in der BRD.

    • Völliger schwachsinn, der stromausfall kam durch das erdbeben un durch das erdbeben Schüttelten sich die brennstäbe durcheinande un ned duch den stomaussfall…
      < zensiert>

  4. Ich weiss ja nicht, woher Ihr alle das Wissen habt, aber ich meine die Leute, die in den AKW`s arbeiten sind ausgebildet und gebildet und einem Chirurgen sage ich auch nicht, daß er da den Schnitt machen muß. Wir vertrauen doch, daß er es richtig macht.
    Bei aller Angst: Noch leben wir und auch unsere Kinder. Reißt Euch zusammen und lernt das Wort: Solidarität. Japan geht an seine Grenzen.
    Aber wir alle wohnen auf dem Erdball, den wir, trotz aller Ängste und Zukunftssorgen lieben. Jeden Tag.
    Haltet einmal in Eurem leben zusammen und versucht einmal das zu tun, was unser Leben ausmacht. Von mir aus betet auch in allen Religionen, und liebt dabei Japan. Es gehört auch zu uns…

  5. Ich hoffe dass die meissten überleben 🙁
    es ist schon schlimm was dort geschieht,
    genauso wie damals Tschernobyl…
    Aba diesesmal erwischt es uns „Gott sei Dank“ nicht,
    trotzdem habe ich mitleid mit den Menschen Dort…

    R.I.P.

    Ruhen in Frieden…

    Viel Glück und Beste Grüsse Aus Deutschland :,(

Comments are closed.