Start Sport Weihnachtssingen beim 1. FC „Union Berlin“

Weihnachtssingen beim 1. FC „Union Berlin“

831
0
TEILEN

Für so einen großen Chor wäre Gottfried Fischer auch gerne nach Berlin-Köpenick gekommen. Seit dem frühen Abend singen 10.000 „Union“-Fans ununterbrochen Weihnachtslieder.

Das traditionelle Weihnachtssingen im Stadion der Alten Försterei in Berlin-Köpenick findet zum achten Mal statt. Bei Kerzenschein und Glühwein wird das Weihnachtsfest gemeinsam auf eigene Art eingeläutet und dauert bis in den späten Abend.

Der rbb (Radio Berlin-Brandenburg) ist live vor Ort. Es ist klirrend kalt in Berlin und die Straßen sind teilweise sehr glatt. Viele Sänger und Fans kamen daher mit der BVG (Berliner Verkehrsgesellschaft ) zum Stadion und brachten gute Laune mit.

Der Berlin-Müggelheimer Tennisclub, der viele Fans bei der 1. FC Union hat, legte die Rackets beiseite und verabredete sich zum Singen im Stadion der Alten Försterei.

Der Fußball-Zweitligist „Union Berlin “ folgt der Tradition des Köpenicker Weihnachtssingens seit 2003. Damals folgten 89 Anhänger dem Aufruf des Fan-Clubs der „Alt Unioner“, die zum Weihnachtssingen aufriefen.

Bestehende klamme Kassen beim Fußball-Club Union, dazu ein marodes Stadion riefen die Fans auf den Plan. Sie begannen eine umfangreiche und beispiellose Renovierung der Anlage.

Pünktlich zum Köpenicker Weihnachtssingen war im vorigen Jahr das Stadion komplett renoviert. Damals kamen 8.000 Fans vor Ort zusammen, um Weihnachtslieder anzustimmen.

Wie die Jahre zuvor, so herrscht auch dieses Jahr eine Bombenstimmung bei den großen und kleinen Fans des heiteren Gesangs.

Das gesamte „spreadnews“ Team wünscht allen Lesern besinnliche Feiertage.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here