Start Sport Weltcup im Skispringen: Kamil Stoch siegt in Klingenthal

Weltcup im Skispringen: Kamil Stoch siegt in Klingenthal

785
0
TEILEN

Für Michael Uhrmann hätte dieser Weltcup in Klingenthal ruhig nach dem ersten Durchgang beendet sein können. Er führte mit neuem Schanzenrekord von 146,5 m.

Er lag mit großen Vorsprung vor Roman Koudelka (CZE) und Kamil Stoch (POL) und Thomas Morgenstern (AUT). Auch die anderen Deutschen Springer waren hervorragend platziert. So lag Michael Neumeyer auf dem 7. und Severin Freund auf dem 10. Platz.

Auch Richard Freitag als 14. und Pacal Bodmer als 16. waren noch unter den besten 20. Lediglich Martin Schmitt erreichte den zweiten Durchgang nicht.

Auch die anderen großen Springer konnten nicht an die gute Leistung zu Uhrmann aufschließen, war doch nach Uhrmanns Riesensatz der Anlauf verkürzt wurden. Zudem schlief dann auch gleichzeitig der Aufwind ein, so das einige der besseren Springer nicht einmal den zweiten Durchgang erreichten.

Im zweiten Durchgang kam dann wieder der Wind ins Spiel. mal war Aufwind da, mal wieder nicht. So kam es das das auch die Führenden wieder einmal enttäuschten.

Uhrmann sprang in diesem Durchgang nur 115 m, was am Ende dann nur einen enttäuschenden 13. Platz bedeutete.

Bester Deutscher wurde wieder einmal Severin Freund als 10. Michael Neumeyer wurde wurde 15. Auf dem 17. Platz landete Richard Freitag und Pascal Bodmer wurde 19.

Sieger des Wettbewerbs wurde der Pole Kamil Stoch vor Thomas Morgenstern aus Österreich und dem Schweizer Simon Amann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here