Start Aktuelles Werder wird vorgeführt, Schalke erkämpft sich Sieg

Werder wird vorgeführt, Schalke erkämpft sich Sieg

882
0
TEILEN

Für Werder Bremen endete der gestrige Spieltag in der Champions League mit einer desaströsen Niederlage gegen Inter Mailand. Die Mannschaft von Thomas Schaaf musste sich bereits nach 13 Minuten dem überragenden Eto’o beugen, der insgesamt dreimal selbst traf und ein Tor vorbereite.

Dabei sah es bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht so schlecht für den Bundesligisten aus. Die Bremer zeigten sich zu Anfang der Partie aufgeweckt und selbstbewusst und waren in der Lage sich schnell mehrere Chancen zu erarbeiten. Die Defensive wurde in der Folge allerdings vernachlässigt, sodass Samuel Eto’o nur eine gute Gelegenheit brauchte um die Titelverteidiger aus Italien in Führung zu bringen.

Die Bremer hatten im Vorfeld diverse Ausfälle zu beklagen und waren mit den zur Verfügung stehenden Ersatzspielern nicht in der Lage diesen frühzeitigen Rückstand wieder aufzuholen. Stattdessen konnte Eto’o seine Vorstellung weiterführen und den Italienern zu Hause souverän und verdient ihren ersten Champions League Sieg in der aktuellen Saison bescheren.

Schalke war sicher nicht mit den höchsten Erwartungen in die Partie gegen Benfica Lissabon gegangen. Coach Felix Magath hat in der laufenden Bundesliga Saison viel Kritik einstecken müssen, weil sein Verein lediglich einen Sieg und ein Unentschieden aus sechs Spieltagen vorweisen kann und sich damit an vorletzter Stelle der Tabelle wiederfindet.

In der Königsklasse konnten die Königsblauen nun endlich punkten. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gelang in der 73. Minute zunächst Jefferson Farfan das Führungstor. Klaas-Jan Huntelaar setzte nur kurze Zeit später den Schlussstrich zum 2:0 Endstand. Damit befindet sich der FC Schalke 04 in der Gruppe B nun an zweiter Stelle hinter Olympique Lyon, die sich an diesem Spieltag ihren zweiten Sieg erkämpften.