Start Aktuelles Wieder tote Vögel in den USA

Wieder tote Vögel in den USA

1022
0
TEILEN

Und wieder sind hunderte Vögel in den USA verendet, diesmal im Bundesstaat Louisiana, berichtet eine Sprecherin des dortigen Amtes für Fischerei und Fauna. Auch in diesem Fall ist die Ursache unbekannt, wird aber untersucht.

In der  Silvesternacht waren im Nachbarstaat Arkansas tausende Vögel tot vom Himmel gefallen. Man ging davon aus, das Raketen-und Böllerlärm die Tiere erschreckt hatten und sie die Orientierung verloren.  George Badley vom Veterinärmedizinischen Dienst des Bundesstaats führte ihren Tod auf ein Trauma zurück.

Allerdings war das nicht der einzige Vorfall. In einem 160 km entfernten Fluss fand man 100.000 tote Fische. Auch dort ist die Ursache völlig ungeklärt und man müsse die Autopsie abwarten. Die zuständigen Behörden schließen aber einen kausalen Zusammenhang zwischen Vogelsterben und Fischsterben aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here