Start Sport Wintersport: Super Kombination der Herren in Wengen

Wintersport: Super Kombination der Herren in Wengen

510
0
TEILEN

Die Ski-Alpin Disziplin der Super-Kombination besteht aus der klassischen Abfahrt und einem Slalom, die beide an einem Tag gefahren werden.

Nach der Abfahrt führte Christof Innerhofer (Italien) vor Carlo Janka (Schweiz) und Beat Feuz (Schweiz). Der Deutsche Stephan Keppler lag zu diesem Zeitpunkt auf dem achten Platz.

Der Verlauf der Slalomstrecke war vom Kroatischen Trainer gesetzt worden, der einen anspruchsvollen Lauf kreierte. Das nutzte dann auch Aksel Lund Svindal (Norwegen), der sich vom bislang neunten Platz dann im Slalom zunächst an die Spitze setzte.

Dann jedoch kam der Kroate Ivica Kostelic und fuhr souverän von Platz fünf nach vorne auf den ersten Rang. Er ist zur Zeit ein klarer Ausnahmeathlet und legte eine Fahrt in den Schnee, an die keiner mehr ran kam.

Carlo Janka (Schweiz) schaffte es dann immerhin auf den zweiten Platz.

Christof Innerhofer (Italien) fuhr mit Schmerzen den Slalom, da er bei der Besichtigung der Anlage gestürzt war und sich einen schwere Schnittverletzung an der Hand zugezogen hatte, die ihn merklich behinderte.

Dennoch wollte er nicht auf den Start nicht verzichten und schaffte es mit einer guten Leistung trotz des Handicaps durch die Verletzung auf einen respektablen vierten Platz.

Dem deutschen Stephan Keppler brachte ein ähnlicher Kampfgeist wenig, er schied bereits im Slalom aus. Aufgrund von Rückenproblemen hatte er zuvor kaum den Slalom trainieren können, wollte aber dennoch an diesem Weltcup teilnehmen.

(Text: Sylvia Eichhorn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here