Start Aktuelles Winterwetter: Erneut Störungen auf Bahnstrecken und Straßen

Winterwetter: Erneut Störungen auf Bahnstrecken und Straßen

604
0
TEILEN

Erneute Unterbrechung bei der Bahnverbindung zwischen Berlin und Hannover.
Zwischen Wolfsburg und Hannover können vorerst keine Züge mehr fahren. Der ICE 924 konnte wegen heftigen Schneefalls den Zielbahnhof Köln/Bonn Flughafen nicht mehr anfahren.

Wie es für die Passagiere ab Wolfsburg weitergeht, ist zur Zeit noch nicht bekannt.
Wegen vereister Oberleitung wurde der Bahnverkehr zwischen Berlin und Hannover in der Nacht zum Freitag gesperrt. Fünf Schnellzüge blieben auf freier Strecke in Richtung Berlin stehen.

Zwischenzeitlich wurde eine Strecke wieder freigegeben, weil Dieselloks die Züge abschleppten. Rettungsdienste wurden nicht angefordert, da die Heizungen in den stehen gebliebenen Zügen funktionierten.

Am Pariser Flughafen sind rund ein Drittel aller Flüge wegen Schnee und Eis gestrichen worden. In der Nacht zu Freitag haben etwa 2000 Passagiere am Flughafen ausharren müssen. Man schätzt, dass etwa 60.000 Passagiere von den Flugausfällen am Freitag betroffen seien.

Störungsfrei sind am Freitag am Frankfurter Flughafen Starts-und Landungen verlaufen. Ein Sprecher des Flughafens Frankfurt sagte, wenn es in den nächsten Stunden oder Tagen keine massiven Schneefällen komme, werde die Situation in Frankfurt entspannt bleiben.

Anhaltende Schneefälle haben den Flugverkehr am Düsseldorfer Flughafen eingeschränkt. 20 Räumfahrzeuge des Winterdienstes seien auf dem Rollfeld im Einsatz.

Kilometerlange Staus gab es auf der A 1 zwischen Helmstedt und Braunschweig. Hier war gefrierender Regen die Ursache des Chaos. Auf allen anderen Autobahnen der Republik meldet der Verkehrsfunk ebenfalls heftige Schneefälle, Glatteis und Schneeverwehungen.

Daher die Bitte an alle Autofahrer, wer nicht unbedingt fahren muss, sollte seinen Wagen lieber stehen lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here