Start Wirtschaft Wohin klettern die Ölpreise?

Wohin klettern die Ölpreise?

651
0
TEILEN

Als Folge der Unruhen in der arabischen Welt und anhaltender Furcht vor Versorgungsengpässen geht der Ölpreis weiter in die Höhe.

Bereits Ende des Monats könnte ein Fass der Nordseesorte Brent 120 Dollar kosten, befürchtet der Rohstoff-Experte Ken Hasegawa von Newedge Brokerage in Tokio.  Brent verteuerte sich bereits  um bis zu 1,4 Prozent auf 113,07 Dollar je Barrel und war damit so teuer wie seit Anfang 2008 nicht mehr.

Auf 99,49 Dollar und damit auf 1,4 Prozent mehr legte der Preis für US-Leichtöl WTI zu. Mit Sorge verfolgen die Händler an der Rohstoff-Börse in Chicago die Entwicklung des Ölpreises.  Libyen ist weltweit der zwölftgrößte Öl-Exporteur. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters ist die libysche Ölförderung als Folge der Proteste gegen die Regierung von Muammar Gaddhafi um rund ein Viertel eingebrochen.

Sollten Unruhen in Saudi-Arabien ausbrechen, immerhin fördern sie zehn Prozent des weltweit verbrauchten Erdöls und verfügen als einzige über nennenswerte Produktreserven, würden die Ölpreise wahrscheinlich noch einmal in die Höhe ziehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here