Start Wirtschaft Zahlen zur Schwarzarbeit bei Hartz-IV-Empfängern gestiegen

Zahlen zur Schwarzarbeit bei Hartz-IV-Empfängern gestiegen

1168
4
TEILEN

Die Bundesagentur für Arbeit stellte ihren Jahresbericht 2010 über die Grundsicherung für Arbeitssuchende vor. Von besonderem Interesse sind dabei die Zahlen zur Schwarzarbeit von Hartz-IV Leistungsempfängern.

Diese sind statistisch zwar gestiegen – sagen jedoch nicht zwangsläufig über gestiegene Bereitschaft zu Missbrauch oder Erschleichung von Leistungen aus. Waren es im Jahr 2009 noch knapp 58.000 Hartz- IV-Empfänger, die einer bei den Jobcentern nicht angemeldeten Beschäftigung nachgingen, so stieg im Jahr 2010 die Zahl der aufgedeckten Schwarzarbeiter auf 59.000

Wegen „begründeten Straftatsverdachts“ waren 2009 15.700 Leistungsempfänger bei der Staatsanwaltschaft angezeigt worden. 2010 stiegen die gemeldeten Fälle auf 26.000

Die Verfahren wegen Ordnungswidrigkeit haben laut Bilanz binnen eines Jahres auf insgesamt von gut 50.000 auf 277.000 zugenommen.

Jobcenter leiten Verfahren wegen Verdachts auf Mißbrauch von Leistungen dann ein, wenn aufgrund unvollständiger oder nicht korrekter Angaben über Vermögen oder Nebeneinkommen von einem Betrugsversuch ausgegangen werden kann .

Der „Süddeutschen Zeitung“ gegenüber sagte eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit, dass man aus den vorgegebenen Zahlen keineswegs ablesen könne, dass immer mehr Hartz- IV-Empfänger illegal ihr Einkommen erhöhten, vielmehr sei dies als ein Zeichen dafür zu werten, dass die Mitarbeiter in den Jobcentern „stärker sensibilisiert und besser qualifiziert“ seien, um solche Fälle aufzudecken.

4 KOMMENTARE

  1. Was sind das bloß für böse Buben,die da schwarz arbeiten? Ich finde es immer eigenartig,wenn es so einseitig dargestellt wird. Wenn ein Hartzer als armer Teufel eine Chance hat,etwas Geld zusätzlich zu bekommen, er in Nöte steckt wegen einem kaputten Kühlschrank oder Sanktionen, seine Kinder durchbringen muss,was bleibt dem denn anders übrig? Besser wäre es,mal auch zu nennen,welche noblen Arbeitgeber dort schwarz zahlen und die armen Kerle noch ausnutzen? Auch das Thema Regelsatzhöhe spielt eine Rolle. Parallel dazu bunkern die Nadelstreifenanzugträger ihre Kohle auf schweizer Konten und die Regierung lehnt den Ankauf von Steuer Cds ab.Immer drauf hauen auf die bösen Hartzer.Das ist das einzigste,was klappt. Hartzer sind faul,bildungsfern,saufen,haben Flachbildfernseher,sollen keine Lottolose kaufen,keine Böller kaufen,keine Zigarretten rauchen,sollen Ortsanwesenheit sicher stellen,müssen sich observieren lassen,müssen sich in der Wohnung bereit halten für den Besuch der Schnüffler in Schränken und im Schlafzimmer,sind Sanktionen ausgesetzt,müssen für ihr Recht Klagen einreichen,sollen Schnee schippen,sollen die Antibabypille nehmen-gratis laut SPD Vorschlag-Angst vor Vermehrung?, Hartzer sollen jeden Job annehmen,Hartzer machen Maßnahmen mit,die sie das 3 oder vierte mal durchlaufen haben,Hartzer gehen für 1 Euro jobben,was denn noch alles? Sind die Hartzer an allem schuld?Auch für die Kriese und den Bankenzockerspielchen? Beklagt doch mal die richtigen Leute,die Zeitarbeien,die einen Menschen in Vollzeit zum Aufstocker machen und damit den Ausstieg aus Hartz 4 verhindern. Nein,das Thema Schwarzarbeit und Hartz 4 hat Ursachen und Gründe. Was dürfen denn Hartzer vom Zuverdienst behalten? Ich kann so manchen Hartzer verstehen,der schwarz arbeitet,wenn es aus der Not heraus geschieht. Wer hunger hat,muss stehlen oder betrügen.Ist doch logisch.Von Moral hier zu reden wäre falsch,von Betrug aber auch. Welchen Anstand besitzen denn die hohen Herren? Sie gehen ins Bordell,sind kriminell( Peter Hartz) und predigen Wasser,saufen Schampus. Für wie blöd halten die Eliten das Volk?Nicht alle sind so,da gibt es angenehme Vorbilder wie Rossmann usw. Die waren nicht gemeint. Wenn aber Ackermann im Bundeskanzleramt mit Frau Merkel speist,dann ist doch alles klar.Innerhalb kurzer Zeit wird Geld des Steuerzahlers für Griechenland locker gemacht,damit die Banken nicht auch noch pleite gehen,dagegen wird der Regelsatz geschachert und rausgezögert. 5 Euro kamen bei raus,das nach elendig blamgen Hickhack. Nein,nein,der arme Hartzer ist kein Betrüger,Er wurde dazu hingetrieben durch die Politik.Selbst mit vernünftigem Auskommen wäre das kein Thema,denn auch in der arbeitenden Bevölkerung gibt es jede Menge Schwarzarbeiter.Ich nehme die Hartzer deshalb so in Schutz,weil Hartz 4 gegen die Würde des Menschen verstößt,die Freiheit eingeschränkt ist und der Hartzer der Willkür ungerechter Entscheidungen von Behörden ausgesetzt ist,die bis zur Obdachlosigkeit durch Schlampereien der Jobcenter führen( Verschleppung bei Bearbeitung von Anträgen,falsche Berechnungen usw). Schreibt doch mal lieber über die Klageflut und den Urteilen,was da so abgeht.
    Ich hoffe dass der Beitrag hier stehen bleibt,denn bei Welt Online wurde ein Beitrag gelöscht,passte nicht ins Meinungsbild.
    Liebe Grüße an alle hier. Übrigens ist der gesamte Beitrag meine Meinung und unterliegt dem Meinungsfreiheitsgesetz.

  2. K.K. gut gebrüllt Löwe und vieles Wahres – nur der letzte Satz ist totaler Käse, ein derartiges Gesetz gibt es nämlich nicht. Du berufst dich vermutlich auf §5 Abs. 1 des Grundgesetzes.

    • Ja,danke Paragraphensattel.

      Ist richtig was Du angemerkt hast.Ich kenne mich damit nicht so aus.Wollte nur auf eigene Meinung hinweisen,

      Lg 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here