Start Panorama Zahlreiche Mafia-Mitglieder verhaftet

Zahlreiche Mafia-Mitglieder verhaftet

541
0
TEILEN

Die Zusammenarbeit von deutschen und italienischen Fahndern hat sich gelohnt. In einer gemeinsamen Aktion gegen die Mafiaorganisation „Ndrangheta“ wurden in Italien und Deutschland insgesamt 35 Verdächtige festgenommen.

Ein Polizeisprecher aus der süditalienischen Region Kalabrien sagte gegenüber den Medien: „Wir haben die zentrale Struktur der „Ndrangheta“ getroffen„. Den mutmaßlichen Mitgliedern der Mafia wird unter anderem Geldwäsche, Erpressung und Drogenhandel vorgeworfen.

Im Rahmen der Razzia in Deutschland gab es Festnahmen in Hessen und Baden-Württemberg, in deren Verlauf  verschiedene Waffen, Schriftstücke sowie Bargeld sichergestellt werden konnten.

Den in Deutschland gefassten Mafiosi wird vorgeworfen, unrechtmäßig in Italien erworbene Gelder in kleinen Bauunternehmen und Geschäften „gewaschen“ zu haben.

Desweiteren, so der Polizeisprecher, wurden im Zuge der Razzia zwei weitere Haftbefehle in Australien und drei in Kanada ausgestellt. Bei dem in Australien vollstreckten Haftbefehl, soll es sich um eine besonders wichtige Person aus der Struktur der Ndrangheta handeln.

Die in Italien am meisten gefürchtete Mafiaorganisation „Ndrangheta“ aus der Region Kalabrien, macht nach Schätzungen jährlich mehrere dutzend Milliarden Umsatz mit Drogen-und Waffenhandel, Prostitution und Erpressung.

Andere, miteinander konkurrierende Mafiagruppen sind die „Cosa Nostra“ aus Sizilien, die „Camorra“ aus Neapel und die kleinere „Sacra Corona Unita“ aus Apulien. Sie alle sind in dubiose und dunkle Geschäfte verwickelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here