Start Aktuelles Zwei Hubschrauber bei Schneegestöber in Berlin abgestürzt

Zwei Hubschrauber bei Schneegestöber in Berlin abgestürzt

867
0
TEILEN
Olympiastadion Berlin (Foto: jolan cc-by)
Olympiastadion Berlin (Foto: jolan cc-by)
Olympiastadion Berlin (Foto: jolan cc-by)
Olympiastadion Berlin (Foto: jolan cc-by)

In Berlin-Charlottenburg sind unweit des Olympiastadions und der angrenzenden S-Bahnstation zwei Hubschrauber der Bundespolizei in niedriger Höhe abgestürzt.

Am Donnerstagvormittag hatten rund 400 Polizisten den Einsatz gegen gewaltbereite Hooligans geprobt, als es zum Unglück kam. Ersten Berichten zufolge hiess es zunächst, lediglich ein Helikopter sei abgestürzt. Später wurde diese Meldung korrigiert.

Dem aktuellen Kenntnisstand zufolge sollen zwei  Großraum-Helikopter vom Typ „Puma“ zusammengestoßen sein. Dabei soll sich ein Helikopter bereits auf dem Boden befunden haben, als der zweite, offenbar aufgrund von Sichtbehinderung durch den von Rotorblättern aufgewirbelten Schnee, aus geringer Höhe versehentlich auf ihm landete.

Durch die umhergewirbelten Metallteile wurden mehrere Menschen verletzt. Ein Pilot kam dabei ums Leben, bislang ist von mindestens vier verletzten – davon zwei schwer –  Personen die Rede.

Rettungskräfte und Notärzte sind auf dem Berliner Maifeld vor Ort, um die Verletzten zu versorgen. Der Unglücksort wurde weiträumig abgesperrt. Auch der Innenminister ist an der Unglücksstelle.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here