Start Sport Zweierbob: Subkow holt den Titel, Florschütz und Machata zeitgleich Zweite

Zweierbob: Subkow holt den Titel, Florschütz und Machata zeitgleich Zweite

702
0
TEILEN

Auch die Herren mussten eine Nacht nach den ersten zwei Läufen hinter sich bringen. Nach dem ersten Tag führten Alexander Subkow/Alexei Wojewoda (Russland) vor Beat Hefti/Lampater (Schweiz).

Die Deutschen Thomas Florschütz/Kevin Kuske und Manuel Machata/Bredur lagen in Lauerstelleung dahinter. Heute nun die beiden letzten Läufe und die Hoffnung sich weiter nach vorne zu schieben.

Und tatsächlich gelang es, da Beat Hefti (Schweiz) im dritten Lauf mehrere Fehler machte und auf den vierten Platz zurück fiel. Vor dem letzten Lauf hatten die beiden Deutschen Bobs dann 0,20 bzw 0,25 Sekunden Rückstand auf die führenden Russen.

Auch am Start war bei diesem Rennen ein junger Nachwuchsfahrer aus Deutschland. Francesco Friedrich mit seinem Anschieber Hübenbecker sind Junioren-Weltmeister und es handelte sich um seinen erster Start bei den „Großen“. Am Ende belegte er den 11. Platz.

Karl Angerer/Alexander Rödiger fuhren leider bereits von Anfang an den Besten hinterher, konnten zwischenzeitlich zwar wieder etwas aufholen, wurden aber am Ende nur 5. Immerhin gelang es ihnen im letzten Lauf einen neuen Bahnrekord aufzustellen.

Der Bahnrekord hielt aber nur bis die Schweizer in der Bahn waren. Hefti griff wieder an, er wollte endlich eine Medaille. Er trat gegen Machata an und dieser wehrte sich erfolgreich. Machata holte sich mit seinem Ergebnis bereits bei seiner ersten Weltmeisterschaft eine  Medaille, nur welche würde es werden?

Dann kam Florschütz – und war am Ende zeitgleich mit Machata. Somit sah es im Moment nach zwei Silbermedaillen für Deutschland aus. Es blieb abzuwarten, was der Russe Subkow machen und ob dieser seinen ersten Platz halten würde

Und – er hielt. In der Bahn zwar langsamer als die Deutschen gelang es ihm jedoch schließlich seinen Vorsprung ins Ziel zu retten.

Somit gewannen Alexander Subkow/ Wojewoda (Russland) vor Thomas Florschütz/ Kevin Kuske (Deutschland) und Manuel Machata/Bredur (ebenfalls Deutschland) die zeitgleich Silber gewannen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here